News und Veranstaltungen

EIMA 2016:Weltpremiere für die neue Serie REX 4

Weltpremiere auf der EIMA 2016 für den „REX“ der Spezialtraktoren

Auf der diesjährigen Eima 2016 wird Landini im Rahmen einer Weltpremiere die neue Modellreihe REX 4 vorstellen, eine Modellreihe, die in Bezug auf Sonderkulturen eine neue Benchmark setzt.

Die neue Serie „REX 4zeigt sich im Design und in der Ausstattung komplett erneuert und wird mit einem noch umfassenderen Angebot von Modellen eingeführt, um die starke Bedeutung im Sektor der Spezialtraktoren zu unterstreichen. Zu den vier Versionen für den Wein- und Obstbau F, GT, GE und V kommen zahlreiche Varianten und Optionen hinzu, um eine noch besser auf den jeweiligen Einsatz des Traktors zugeschnittene Auswahl zu ermöglichen. Auf der Eima 2016 werden drei Modelle mit Kabine in den Versionen F, GT und V zu sehen sein, und zwar die Version Obstbau, die Version Breit und die Version Weinbau. Mit Ausnahme der Version GE (geringere Höhe, nur als Plattformversion lieferbar) sind alle Versionen auch mit einer modernen und funktionellen klimatisierten Komfortkabine erhältlich. Die Neuheiten der Serie REX 4 beginnen beim Motor. Die Traktoren verfügen über einen leistungsstarken und zuverlässigen 2,9-l-Vierzylindermotor der Emissionsstufe Tier 4 Interim (TCD L4) von Deutz. Der Motor ist mit DOC und Engine Memo Switch zur Speicherung der Motordrehzahl ausgestattet. Die Nennleistungen bei 2.200 U/min reichen bei den 6 Modellen jeder Version von 70 bis 111 PS. Eine weitere Neuheit ist das Getriebe von Argo Tractors. Es ist mit einem mechanischen oder hydraulischen Wendegetriebe und 4 Gängen in 3 Gruppen ausgestattet und besitzt die Möglichkeit der beiden zusätzlichen Lastschaltoptionen Hi-Lo und High-Medium-Low sowie die Möglichkeit eines Kriechganggetriebes. Die neue Serie REX 4, die mit Hinterradantrieb oder als Allradvariante erhältlich ist, bietet auch bei der Zapfwelle umfassende Auswahlmöglichkeiten. Diese steht je nach Ausführung des Wendegetriebes in mechanischer und hydraulischer Version und mit zwei oder vier Geschwindigkeiten zur Verfügung (540, 540 Eco, 1000 und 1000 Eco). Vielseitig zeigt sich der REX 4 auch bei der Hydraulikanlage. Der neue Rex ist mit einer Doppelpumpe mit 55 + 30 l/min (60 + 30 l/min in der Version GT) oder mit einer Dreifachpumpe 25 + 55 + 30 l/min in den Kabinenversionen lieferbar. Die Hydraulikanlage verfügt über Zwischenachs-Steuergeräte, Durchflussregler und Mengenteiler (als Option). Die Steuergeräte gibt es in mechanischer und/oder elektrohydraulischer Ausführung.  Auch die Kabine des Traktors zeigt sich in puncto Design und Ergonomie vollkommen erneuert: Der Fahrerplatz mit optimierter Anordnung der Bedienelemente, der praktisch verschwundene Getriebekanal, die sehr gute Sicht nach vorn für eine einfachere Bedienung der Frontanbaugeräte (z. B. Laubschneider) und eine hochwertige Ausstattungen bieten ein Höchstmaß an Komfort. Für Pflanzenschutzarbeiten ist der Traktor wahlweise auch mit geschützter Kabine der Kategorie 4 erhältlich, um die Sicherheit des Fahrers in einer Umgebung mit Überdruck und Sensorüberwachung zu garantieren. Hinsichtlich der Manövrierfähigkeit behält die neue Serie REX 4 mit kompakten Abmessungen und einem Einschlagwinkel von 55° die bisher schon bewährten Eigenschaften bei. Die Version Weinbau verfügt mit ihrer Vielzahl von Modellen und Optionen über eine besondere High Pivot-Achse mit größerem Neigewinkel, um das Lenken zu vereinfachen. Auch bei der Vorderachse der Versionen F und GT gibt es Neuerungen. Neben der starren Version mit elektrohydraulischer Zuschaltung von Allradantrieb und Differentialsperre wird zum ersten Mal auch ein System mit zentraler Federung eingeführt. Durch die Bereifung der Hinterräder mit 24”-, 28”- und bei der Version GT sogar mit 30”-Reifen kann der Traktor sowohl als breiter Obstbautraktor wie auch als Kompakttraktor für die Feldarbeit eingesetzt werden.

Die Landini Serie 2, die im Februar 2016 eingeführt wurde, wird auf der EIMA in der Version mit Kabine vorgestellt. Die Kabine bietet ein ansprechendes Design und eine neue Anordnung der Bedienelemente. Die moderne, wendige und kompakte Serie gibt es in den drei Modellen 2-045, 2-050, 2-060 Standard oder GE mit Yanmar-Motoren von 44 bis 55 PS. Sie ist zusätzlich in der Version „GE“ (nur Plattform-Version) erhältlich, die dank durchdachter Auslegung des Heckantriebs und der Plattform gut 95 mm niedriger als die Standardversion ist. Die Folge ist eine optimale Leistung beim Einsatz in Umgebungen mit beschränkter Arbeitshöhe und -breite, wie in Dachlaubenkulturen oder Gewächshäusern.

Durch die Bereifung der Hinterräder mit 24”-Reifen erhält man ultrakompakte Abmessungen: mit einer Mindestbreite von 1.420 mm und einer Höhe über dem Lenkrad von nur 1.230 mm. Als Option sind auch Hinterreifen mit 20” erhältlich.

Bei der Landini Serie 4D handelt es sich um eine funktionsgerechte und robuste Modellreihe, um die Performance zu verbessern, die Fahrern der Technofarm Serie bereits bekannt ist. Die Modellreihe gibt es mit 2 und 4 Triebrädern, Plattform und demnächst mit der Option einer Kabine. Die Traktoren sind mit Perkins-Motoren Tier 3 (4-075D) ausgestattet, sind aber schon für die Ausstattung mit Deutz Tier 4 Final- Motoren für die Modelle 4-060D, 4-070D, 4-080D vorbereitet. Beim Getriebe Made in Italy by Argo Tractors handelt es sich um ein mechanisches Getriebe mit 4 Gängen in 3 Gruppen (mit 300 m/h-Kriechganggetriebe als Option). Für die Allradversionen gibt es eine elektrohydraulisch zuschaltbare Vorderachse, eine Zapfwelle mit 1 oder 2 Geschwindigkeiten sowie eine Wegzapfwelle, eine Hydraulikanlage mit Open-Center-System mit einer Fördermenge von 45 l/min für den Kraftheber und die Steuergeräte, ein Heckhubwerk mit einer maximalen Hubkraft von 3.400 kg mit Zusatzzylinder und ein Steuergerät als Serienausstattung plus ein weiteres als Option. Auf Anfrage kann der Kraftheber mit dem Ergonomic Lift System (ELS) ausgestattet werden. Dieses gestattet es, die Hebe- und Senkvorgänge zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Die Landini Serie 5D, ein typischer Vertreter mittelschwerer Standardtraktoren von 85 bis 102 PS, ist jetzt mit einem neuartigen 12+12-Gang-Getriebe mit elektrohydraulischer Wendeschaltung und hydraulischer Zapfwelle erhältlich. Auch hier handelt es sich um ein Getriebe Made in Italy by Argo Tractors. In dieser Version stellt die Serie 5D ein optimales Einstiegsmodell dar, robust und zuverlässig und besonders für den Einsatz mit Frontlader geeignet.

Die Landini Frontlader stehen jetzt für verschiedene Produktfamilien und mit einem reichhaltigen Zubehör zur Verfügung: Spezialschaufeln für unterschiedliche Anwendungen, Rundballengabeln, Palettengabeln und Dunggabeln. Sie sind auch in kompakter Version lieferbar.

Die Landini Serie 6L, Nachfolger der Landpower Modelle, debütiert in einer Version mit komfortabler gefederter Achse und mit einem modernisierten Getriebe, das über ein erneuertes High-Medium-Low-System für das Schalten unter Last verfügt.

Die Landini Serie 7 präsentiert sich in der Version „Active“, die das hohe Qualitäts- und Komfortniveau, das typisch für die Serie 7 ist, mit Eigenschaften wie Einfachheit und Funktionalität vereint. Bei der neuen Ausstattungsvariante, die für alle vier Modelle von 160 bis 215 PS lieferbar ist, stehen praktische und bedienerfreundliche Aspekte des Traktors im Vordergrund. Die Standardausstattung der Serie 7 „Active“ bietet serienmäßig eine Hydraulikanlage mit Open-Center-System mit 88 l/min (als Option ein Closed-Center-Load-Sensing-System mit 123 l/min), serienmäßig zwei und als Option bis zu vier mechanische Steuergeräte plus zwei Zwischenachs-Steuergeräte, ein Heckhubwerk mit einer Hubkraft von 6.300 kg (über optionale Zusatzhubzylinder, bis zu 9.300 kg) und eine Kabine mit Klimaanlage und luftgefedertem Fahrersitz. Gefederte Kabine und Vorderachse sind als Extras erhältlich.

»Landini International« ist der Messe-Corner, wo die Marke aus Fabbrico die Modelle Landforce, Multifarm und die neueste Serie Super vorführt. Letztere Familie vereint die Modelle der Baureihen Globalfarm und Serie 60, um ein seit Langem in den Nicht-EU-Ländern bekanntes Produkt an den europäischen Standard anzupassen. Die neue Serie Super, 100 % Made in Italy, bietet nicht nur einen dynamischen Look, der auf einer Linie mit dem modernen Family Feeling von Landini liegt, sondern verbindet auch Pluspunkte wie Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit mit der Zielstellung, für unterschiedliche Arbeiten immer eine hohe Leistung bereitzustellen. Zehn Modelle, die mit 4,4-l-Perkins-Motoren der Emissionsstufe Tier 0, Tier 2 und Tier 3 ausgestattet sind, mit Leistungen von 75 bis 106 PS, 12+4-, 12+12- oder 16+16-Gang-Getriebe (mit Kriechganggetriebe) und Wegzapfwelle. Die Hubkraft beträgt bis zu 4.500 kg und bis zu zwei mechanische Steuergeräte können installiert werden.