Alle Neuheiten von Landini auf der Eima

Im Oktober kehrt die EIMA International zurück, eine der wichtigsten und mit Spannung erwarteten Messen der Landtechnikbranche. Trotz des außerordentlichen Termins – vom 19. bis 23. Oktober – ist Landini nicht unvorbereitet: Die Firma ist wie immer bereit, Sie mit zahlreichen Produktneuheiten zu überraschen. Die historische italienische Marke von Argo Tractors zeichnet sich schon seit jeher durch Leidenschaft und Innovation aus. Qualitäten, die auch bei der Forschung und Entwicklung neuer Traktoren ausschlaggebend sind, und die so umgesetzt werden, dass sie allen Bedürfnissen jedes landwirtschaftlichen Betriebs gerecht werden. Besonderes Augenmerk gilt dem menschlichen Faktor, der Effizienz und dem Design.

 Die wichtigsten Innovationen betreffen die Emissionen des Motors. Der REX 4 – die wichtigste Baureihe im Bereich der Spezialtraktoren – entspricht ab jetzt der Stage V-Norm. Weiter wurde das Design der Motorhaube neugestaltet, die Ergonomie der Bedienelemente sowie weitere Funktionen angepasst.

REX 4 Stage V

Die Reihe umfasst die Modelle REX 4-080, 4-090, 4-100, 4-110, 4-120 mit Leistungen von 75 PS bis maximal 112 PS. Dies ist der neuen Generation von Deutz-Motoren mit 4 Zylindern und 16 Ventilen mit 2,9 Litern Hubraum, Ladeluftkühler mit elektronisch gesteuerter Common Rail-Einspritzung zu verdanken, die bessere Leistungen in Sachen Drehmomentanstieg, höhere Leistung und einen geringeren Verbrauch gewährleisten. Wie bei den vorigen Modellen ist auch hier die Vorrichtung Engine Memo Switch vorhanden, die die am besten geeignete Motordrehzahl speichert und schnell wieder abruft, um so die Arbeitsabläufe zu beschleunigen.

Die Motoren erfüllen dank des innovativen Systems der Stage V-Norm, das aus einem passiv regenerierenden Dieselpartikelfilter (DPF), einem Dieseloxidationskatalysator DOC und dem SCR EAT – System besteht.

Die REX4-Baureihe umfasst leichte und effiziente Traktoren, die mit Kabine in den Modellen V, S, F und GT oder mit Plattform in den Versionen F, GE, GB und GT erhältlich sind.

Die erhältlichen Getriebeoptionen reichen vom 12 AV + 12 RM Speed Four-Gang mit mechanischem Wendegetriebe bis zur 48 AV + 16 RM Robo-Shift-Version mit elektrohydraulischem Wendegetriebe und vollständig robotisiertem HML. Die Steuerung erfolgt über einen ergonomischen und benutzerfreundlichen Joystick, mit dem alle für den Betrieb erforderlichen Bedienelemente gesteuert werden können.

Die REX4-Modelle zeichnen sich durch eine hervorragende Traktion auf dem Feld und einen perfekten Fahrkomfort auf der Straße aus, der durch die Konfiguration mit gefederter Kabine und Vorderachse erreicht wird (letztere ist auch für die Plattformversion erhältlich). Das angenehme Fahrverhalten wird außedem durch das ADS-System (Advanced Driving System), das mit Freisprech- und Telemetriesystemen kombiniert werden kann, weiter erhöht. Die Vorderachse, die in den Werken von Argo Tractors hergestellt wird, verfügt serienmäßig über eine Differenzialsperre „limited-slip“ mit Allradantrieb und elektrohydraulischer Zuschaltung. Darüber hinaus garantiert sie eine hohe Effizienz beim Einsatz von Frontkupplungsvorrichtungen, die direkt auf dem Trägerelement montiert oder optional mit der vollständig in das Fahrgestell integrierten Hubvorrichtung der Frontkupplung und der Frontzapfwelle bewegt werden können. Die große Achsverschränkung in Verbindung mit dem Lenkeinschlag von 55 Grad macht die Modelle besonders leicht zu handhaben. Die Verfügbarkeit eines Fahrgestells, das speziell für Anwendungen an der Zwischenachse entwickelt wurde, erhöht die Vielseitigkeit der REX4-Baureihe zusätzlich.

Dank einer angemessenen Wartung und der Verwendung von Qualitätsölen konnten die Wartungsintervalle des Motors verlängert und die Betriebsstunden von 500 auf 1.000 verdoppelt werden, was zu einer deutlichen Reduzierung der Wartungskosten und der Stillstandszeiten der Maschine führt. Für die Plattformversion wurde ein neues Bedienfeld entwickelt, das den Zugang zur Kupplung und die Einstellung der Wendeschaltung noch einfacher macht.

Die Plattformmodelle (GE, GB, F und GT) verfügen über eine elektronische Heckhebevorrichtung mit einer maximalen Tragfähigkeit von 2700 kg, die bei der GT-Version auf 3200 kg erhöht werden kann, was sie zur leistungsstärksten Maschine in ihrem Segment macht. Ein weiteres Plus ist die Verfügbarkeit des Full-LED-Beleuchtungssystems für die gesamte Baureihe.

Das Leergewicht liegt zwischen 2600 und 3200 kg (für die Kabinenversion), bei einem zulässigen Höchstgewicht von 5250 kg, 2140 mm Radstand (2190 mm für die V-Version) und einer Mindestbreite von 1000 mm (V).

Die Vielseitigkeit der REX4-Modelle wird durch den offenen zentralen Hydraulikkreislauf gewährleistet, der mit einer Lenkpumpe mit einer Förderleistung von 30 Litern pro Minute für einfaches Manövrieren (auch während der Bearbeitung) und einer Pumpe für das Servicemanagement mit 58 Litern pro Minute ausgestattet ist. Eine dritte Tandempumpe, die mit der Servicepumpe verbunden ist, ist ebenfalls verfügbar und ermöglicht eine Förderleistung von 55 Litern pro Minute bei nur 1.500 U/min.

Zur Grundausstattung können optionale Steuergeräte hinzugefügt werden, insgesamt 4 hinten und 3 an der Zwischenachse. Auch eine komplett elektrohydraulische Konfiguration ist erhältlich

REX3

REX3

Auf dem Eima-Stand wird auch die Serie REX3 ausgestellt, die jetzt von einem Motor der Stufe V angetrieben wird und sich durch innovative technische Lösungen und eine neu gestaltete Motorhaube auszeichnet. Letzteres ist ein Restyling, das den „Spezialisten“ unter den Landini-Fahrzeugen eine Nominierung für die prestigeträchtige Auszeichnung Tractor of the Year 2021 in der Kategorie „Best Specialised“ einbrachte.

 

Die neue REX3-Serie besticht durch ihre kompakten Abmessungen: Radstand 1.950 mm, minimale Bodenfreiheit 213 mm, Außenbreite von 1.350 mm bis 1.617 mm und minimale Höhe des Lenkrads über dem Boden in der Plattformversion 1.256 mm, was sie zur idealen Baureihe für den Einsatz in Weinbergen/Obstgärten, Gewächshäusern und im Gemüsebau macht.

 

Die REX3-Baureihe verfügt bereits über eine Plattformversion oder eine Niedrigprofilkabine bei den F- und GE-Versionen und ist jetzt mit einer neuen Standardkabine erhältlich, die mit allen Komfortlösungen ausgestattet ist, einschließlich einer praktischen Monitorhalterung.

Die Baureihe umfasst zwei Modelle mit neuen Kohler-Motoren mit 4 Zylindern, 16 Ventilen mit 2,5 Litern Hubraum, 68 und 75 PS, die über ein Emissionssystem der Stufe V verfügen. Der Motor-Memo-Schalter garantiert außerdem ein schnelles und präzises Management der Motordrehzahl. Der 50-Liter-Dieseltank sorgt für volle Betriebsautonomie während des ganzen Tages. Das bei Argo Tractors hergestellte Getriebe verfügt über eine mechanische Wendeschaltung mit Lenkradsteuerung und hat 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge mit einem Bereich von 0,4 bis 40 km/h mit Kriechgang.

Mistral2

Der Landini Mistral2, der seit Juni letzten Jahres produziert wird, übernimmt und aktualisiert den Namen der renommierten Serie von Kompakttraktoren.

Der innovativste Aspekt ist wieder einmal der Motor, der zwei Stufen aufsteigt, von Yanmar Tier 3 zu einer Kohler Stage V Emissionsversion. Der 1,9-LiterDreizylinderTurbomotor mit Ladeluftkühlung ist der beste in seiner Kategorie und bietet ein maximales Drehmoment von 180 und 200 Nm bereits bei 1.200 U/min.

MISTRAL2

Mit dem Mistral2, der in den Versionen 2-055 und 2-060 erhältlich ist, eignet sich nicht nur für typische landwirtschaftliche Spezialeinsätze, sondern auch für kommunale Arbeiten wie das Mähen von Rasenflächen und die regelmäßige Pflege von öffentlichen Grünflächen. Es gibt zwei verschiedene Konfigurationen: Standard (Plattform oder Kabine) und GE (Ground Effect), welche nur als Plattform-Konfiguration erhältlich ist. Die neue Baureihe profitiert von dem neuen „Landini-Familiengefühl“ und der verbesserten Ästhetik und bietet effiziente Lösungen in Bezug auf Wendigkeit, Kompaktheit und ökologische Nachhaltigkeit.

Das Gewicht von 1.780 kg für die Kabinenversion und das zulässige Höchstgewicht von 3.050 kg bei einem Radstand von nur 1.790 mm und einer Mindestbreite von 1.260 mm machen den Mistral2 zum kompaktesten Spezialtraktor in seinem Segment. Die Hinterradbereifung, die in den Größen 20″ und 24″ erhältlich ist, ermöglicht es der GE-Version, die Höhe der Motorhaube über dem Boden bei 1.131 mm bzw. 1.206 mm zu halten (bei der Standardversion liegen diese Werte bei 1.230 mm und 1.301 mm).

5-085

Erst vor kurzem wurde auch Landini 5-085 vorgestellt, ein neuer Utility-Traktor, der sich durch seine extreme Vielseitigkeit auszeichnet. Das für eine Vielzahl von Aufgaben auf dem Hof sowie im Feldeinsatz ausgelegte Modell kann bei Stall- und Transportarbeiten, bei der Aussaat wie auch bei der Ernte von Heu eingesetzt werden. Zudem ist das Modell perfekt für Bodenbearbeitungen wie Pflügen und Eggen geeignet.

5-085

Zu seinen Stärken gehört der FPT-Motor mit Stage V-Zulassung und 3,4 Litern Hubraum, 4 Zylindern und 8 Ventilen, Ladeluftkühler mit elektronischer Common Rail- Einspritzung, der seine 75 PS voll ausschöpfen kann und eine hervorragende Zugleistung bietet. Der Landini 5-085 ist der Klassenbeste mit einem Drehmoment von 375 Nm bei 1.400 U/min, was einem Traktor mit einem stärkeren Motor entspricht.

Für hohen Fahrkomfort und maximale Rundumblick sorgt die großzügig verglaste Vierpfosten-Kabine, welche auf vier einzeln gelagerten Silent-Blöcken montiert ist und somit eine geschützte Arbeitsumgebung mit minimaler Geräusch- und Vibrationsbelastung bietet. Die Vielseitigkeit wird auch durch den Frontlader L15 maximiert, der jetzt mit einem speziellen ergonomischen Joystick ausgestattet ist.

Seine leichte Manövrierbarkeit wird durch den Radstand von 2.171 mm gewährleistet, und seine Kraft ist auch an der mechanisch gesteuerten hydraulischen Anhängevorrichtung messbar, die dank des ELS (Ergonomic Lift System) mit einer Tragfähigkeit von 3.900 kg präzise und einfach zu bedienen ist. Optional ist auch eine elektronische Anhängevorrichtung mit Fernbedienungen an den Kotflügeln erhältlich.

Die Zapfwelle ist mit 1, 2 oder 4 Geschwindigkeiten erhältlich, und es kann eine Frontkraftheber mit einer Kapazität von 1.600 kg und einer entsprechenden Zapfwelle für die Front gewählt werden.

An den hinteren Untersetzungsgetrieben können 34”-Räder montiert werden, was den Landini 5-085 in Verbindung mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 5.800 kg zum idealen Begleiter für alle landwirtschaftlichen Tätigkeiten macht.

Serie 5

Serie 5 Stage V

Die neuen Landini Serie 5 Stage V-Modelle sind Nutzfahrzeuge, die durch ihren Komfort, ihre Vielseitigkeit und ihre Leistung überzeugen und sich ideal für die Arbeit auf dem Feld und in der Landwirtschaft eignen. Es stehen drei Modelle zur Verfügung, die von FPT F36 4-Zylinder 16-Ventil 3,6-Liter-Turbomotoren mit Ladeluftkühlung und elektronischer Common-Rail-Einspritzung angetrieben werden, die 95 PS, 102 PS und 115 PS leisten. Dank der EGR/DOC/DPF/SCR-Technologien entsprechen die neuen Traktoren der Serie 5 der Abgasstufe Stage V.

Es stehen acht Getriebekonfigurationen zur Verfügung: vom Speed Four 12 AV + 12 RM mit mechanischer Wendeschaltung bis hin zur T-Tronic 48 AV + 16 RM mit Hi-Medium-Low, hydraulischer Wendeschaltung, Kriechgang und in diesem Fall auch mit Park-Lock.

Die Vorzüge dieser Serie liegen in der Vielseitigkeit des neuen Hydraulikkreises, der auf eine höhere Produktivität abzielt und einen Durchfluss von bis zu 82 l/min für Servicearbeiten und 32 l/min für die Lenkung sowie 35 Liter Öl für die Bewegung von Kippanhängern bietet.

Es sind bis zu 6 hydraulische Steuergeräte verfügbar: 3 mechanisch gesteuerte, 1 elektrisch gesteuertes und, als Option, 2-frontseitig-montierte Ventile für den Frontkraftheber und den Frontlader, die miteinander kombiniert werden können. Es gibt drei Arten von Heckanhängern: mechanisch, mechanisch mit ELS-System (Ergonomic Lift System) und elektronisch.

Die Landini L20 Frontlader sind perfekt integriert und verbessern die Vielseitigkeit und Bedienbarkeit der Serie 5. Der spezielle Joystick dient zur Steuerung verschiedener Funktionen (hoch/niedrig, laden/entladen; dritte und vierte Funktion; Hi-Lo und HML-Getriebe), während das Fahrgestell so konzipiert wurde, dass es die Bodenfreiheit nicht verringert und so die Kulturen schützt.

Die Total View Slim-Kabine kann starr oder mechanisch an zwei Punkten aufgehängt werden und trägt – zusammen mit der aufgehängten Vorderachse – dazu bei, den Fahrer von Vibrationen zu isolieren und den Komfort beim Transport und bei der Arbeit zu erhöhen. Die 4-Säulen-Struktur bietet ein 360°-Sichtfeld und erleichtert die Arbeit in engen Räumen und dank der bis zu 10 LED-Leuchten auch bei Nacht.

Das Modell Landini 5-120 Dynamic ist für die Auszeichnung „Tractor of the Year 2022“ in der Kategorie Best Utility nominiert.

Das über ein praktisches Touch Screen-Display zu bedienende, satellitengesteuerte Lenksystem ermöglicht präzises Lenken, während die Konfiguration und Steuerung von Anbaugeräten über das ISObus-System erfolgen kann, um bei der Arbeit auf der Baustelle stets die bestmögliche Leistung zu erzielen.

Die Traktorflotte kann auch über das elektronischen Telematiksystem Landini Fleet Management-System verwaltet werden, das die Kontrolle der Verbrauchsparameter, der Arbeitsstunden und der bearbeiteten Flächen ermöglicht, um die Rentabilität, die Produktivität und die Ferndiagnose zu verbessern.

Schließlich hat sich die Landini Serie 5 auch im Bereich der planmäßigen Wartung weiterentwickelt, mit Lösungen, die auf die Bedürfnisse von kleinen, mittleren und großen Betrieben zugeschnitten sind.

Serie 7 SWB

Landini Serie 7 Short Wheelbase ist die Neuheit im Hochleistungssegment, die dank des Systems zur Abgasnachbehandlung HI-eSCR2 (DOC+SCRoF) der Stage V-Norm entsprechen.

Die Traktoren sind mit den neuen 4,5-Liter-4-Zylinder-Motoren FTP NEF 45 mit 16 Ventilen und den 6,7-Liter-6-Zylinder-Motoren FTP NEF 67 mit 24 Ventilen, Turbo-Ladeluftkühler und elektronisch gesteuerter Common-Rail-Einspritzung ausgestattet.

Dabei handelt sich um zwei Modelle (7-165 und 7-175) mit 4-Zylinder-Motoren mit 165 und 175 PS Leistung dank des Dual Power-Systems und zwei weitere Modelle (7-170 und 7-180) mit 6-Zylinder-Motoren mit 175 PS.

Der Radstand des 4-Zylinders beträgt 2.651 mm und bietet eine höhere Stabilität bei Feld- und Frontladerarbeiten. Der Radstand der 6-Zylinder-Version beträgt 2.760 mm. Beiden Modellen gemeinsam ist ein zulässiges Höchstgewicht von 11.500 kg und eine maximale Hinterradbereifung von 710/60R38, die für mehr Stabilität und Komfort beim Transport und für eine geringere Bodenverdichtung bei Feldeinsätzen sorgt.

Erwähnenswert ist auch das serienmäßig eingebaute Cooling Matrix System, das den Zugang zu den Kühlern unter der Motorhaube vereinfacht, um die Reinigung zu erleichtern.

Es sind zwei Getriebe verfügbar: V-Shift (für die höheren Leistungsstufen) und Robo-Six (für alle vier Leistungsstufen der Baureihe).

V-Shift mit stufenlosem 4-Stufen-Getriebe garantiert ein erstklassiges Ansprechverhalten. Die Geschwindigkeit reicht von mindestens 0,04 km/h bis maximal 50 km/h.

Das Robo-Six-Getriebe hingegen verfügt über 6 Lastschaltstufen, 5 vollautomatisierte Bereiche und ein elektrohydraulisches Wendegetriebe am Lenkrad. Die Gesamtzahl der Gänge beträgt 30 AV + 15 RM, mit dem Kriechgang sind es 54 AV + 27 RM.

Das Stop & Action-System integriert die De-Clutch-Funktion in das Bremspedal, so dass der Traktor angehalten werden kann, ohne die Kupplung zu betätigen, was das Fahren auf der Straße erleichtert. Die Kombination der Systeme Stop & Action und APS (Auto Powershift) ermöglicht es, das Robo-Six-Getriebe ähnlich wie die Version mit stufenlosem Getriebe zu fahren.

Die 4-Gang-Zapfwelle ermöglicht die volle Kraftübertragung mit einstellbarer Schaltung und automatischer Zu- und Abschaltung der Zapfwelle. Der optionale Frontkraftheber hat eine Hubkraft von bis zu 3500 kg.

Das Hydrauliksystem mit geschlossenem Zentrum und einer Pumpe mit 123 l/min (eine größere Pumpe mit 160 l/min ist als Option erhältlich) kann bis zu 8 Steuergeräte bedienen. Die elektronische Heckkraftheber bietet eine maximale Hubkapazität von 9.300 kg.

Dank der optionalen Einzelradaufhängung der Vorderachse ist der Fahrerkomfort sowohl auf dem Feld als auch auf der Straße der beste seiner Klasse. Außerdem gibt es zwei Optionen für die Kabinenfederung: mechanisch oder semi-aktiv elektronisch gesteuert.

Das Data Screen Management (12″-Touchscreen) verfügt über ein neues Menü und ermöglicht eine schnellere und effizientere Bedienung dank der Speicherung von Aktivitäten mit programmierbaren Tasten (MyFunctions) zur individuellen Anpassung der Traktorsteuerung.

Die satellitengestützte Lenksystem und das ISOBUS-System stehen weiterhin zur Verfügung und ermöglichen es dem Fahrer durch die einfache Verwendung des DSM, Anbaugeräte zu steuern, ohne andere Monitore in der Kabine verwenden zu müssen.

Das Landini Fleet Management System wird durch ein innovatives Ferndiagnosegerät ergänzt, das allen Vertragshändlern zur Verfügung steht. Es ist möglich, die Software an das Steuergerät des Traktors anzuschließen und Einstellungen, Programm-Updates, Motorparameter-Diagnosen und Fehlercode-Anzeigen aus der Ferne durchzuführen, was den Servicetechnikern sofortige und genaue Unterstützung bietet und die Effizienz und Rentabilität des Managements erhöht.

Landini REX4 ElectraEvolving Hybrid – Gewinner des Eima International Technical Innovation Award wird vom 19. bis 23. Oktober in Bologna vorgestellt.

Der REX4 Electra – Evolving Hybrid basiert auf der REX4-Baureihe und ist bereits für seine Wendigkeit, Benutzerfreundlichkeit und wirtschaftliche Leistung bekannt.

Er verfügt über einen innovativen elektrischen Vorderradantrieb mit unabhängigen Rädern, Bremsenergierückgewinnung (Brake Energy Recovery), einer Kabine mit elektronisch gesteuerter semiaktiver Federung und ein robotisiertes Schaltgetriebe, bei dem die Geschwindigkeit per Joystick gesteuert wird.

Die Kombination aller technologischer Verbesserungen garantiert eine Kraftstoffersparnis von 10%, einen um 15% vergrößerten Einschlagwinkel und eine höhere Stabilität im Transportmodus, wobei die elektrische Lenkung vollständig in das bestehende System integriert ist. Darüber hinaus ist die Verbesserung des Komforts sowohl auf dem Feld als auch auf der Straße deutlich spürbar, da 15% weniger Vibrationen auf den Fahrer übertragen werden.

Argo Tractors hat sowohl die mechanischen als auch die elektrischen Komponenten dieses Projekts überarbeitet. Dies zeugt von der Leidenschaft des Unternehmens für die Erneuerung der landwirtschaftlichen Mechanisierung und bestätigt ihrer unbestrittenen Rolle von weltweiter Bedeutung in der Branche.

agricoltura di precisione

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fonire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o clicchi su "Accetta" permetti al loro utilizzo.

Chiudi