Argo investiert in den deutschen Markt

So soll das neue Gebäude aussehen

Grundstückskauf vollzogen

Burgoberbach – Die derzeit in Nürnberg ansässige Argo GmbH rückt mit dem Erwerb eines Baugrundstückes die Bedeutung des deutschen und österreichischen Marktes in den Mittelpunkt und stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Auf dem rund 13.000 m² großen Areal, das sich im Gewerbegebiet Burgoberbach (Landkreis Ansbach) befindet, soll ein hochmodernes Landmaschinenzentrum entstehen, von dem aus Traktoren der Marken Landini und McCormick vertrieben werden sollen. „Der Grundstückskauf mit der geplanten Niederlassung ist ein wichtiger Meilenstein für uns, um auf dem deutschen und österreichischen Markt wieder deutlich aktiver zu werden“, so Günter Ordnung, Geschäftsführer der Argo GmbH.

Die Argo GmbH ist die deutsche Tochtergesellschaft des italienischen Industriekonzerns Argo Tractors S.p.A. mit Hauptsitz in Fabbrico (Reggio Emilia) und beschäftigt weltweit über 1.800 Mitarbeiter. Argo ist führender Anbieter im Bereich der Traktorentechnik und vertreibt diese unter den Markennamen McCormick, Landini und Valpadana. Das breite Produktprogramm reicht von Hochleistungstraktoren mit bis zu 310 PS bis hin zu Schmalspurtraktoren für Sonderkulturen wie Gemüse, Obst, Wein und Hopfen ab 43 PS.

„Da direkt in Ansbach kein prominenter Baugrund zur Verfügung stand, ist unsere Entscheidung auf das Gewerbegebiet in Burgoberbach gefallen. Die Nähe zu den landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf sowie die hervorragende Lage an der vielbefahrenen Bundesstraße 13 bieten uns die optimale Möglichkeit, um unsere strategischen Wachstumsziele in die Tat umzusetzen„, so Ordnung weiter. Demzufolge soll das neue Unternehmensgebäude auf einer Grundfläche von 64×25 m nicht nur die Verwaltung beherbergen, auch ein Showroom zur Traktorenpräsentation, eine eigene Werkstatt, ein Ersatzteillager, ein Schulungszentrum sowie eine Eventlounge für Besuchergruppen sind geplant. Zudem wird eine umfassende Gebrauchtmaschinenkompetenz aufgebaut werden.

Der offizielle Baubeginn ist für das Frühjahr kommenden Jahres geplant, die Fertigstellung und der Bezug der Räumlichkeiten für Herbst 2021. Mit der Neueröffnung werden 25 bis 30 neue Arbeitsplätze in der mittelfränkischen Kommune entstehen. Insgesamt beläuft sich das Investitionsvolumen auf über 4 Mio. €.

Erste Feierlichkeiten in Burgoberbach

Nachdem am vergangenen Freitag, den 31.07.2020 der Grundstückskauf vollzogen wurde, waren alle Argo-Mitarbeiter sowie die Burgoberbacher Gemeinderäte eingeladen, das neue Firmengelände zu besichtigen.

Argo-Geschäftsführer Günter Ordnung begrüßte die Gäste herzlich und gab einige Infos zum Unternehmen sowie der Unternehmensvision am neuen Standort. In seiner Begrüßungsrede bedankte er sich bei der Kommune sowie dem Bürgermeister Gerhard Rammler für die sehr gute Zusammenarbeit rund um den Grundstückskauf. Rammler bedankte sich ebenfalls für die zielführenden Gespräche und erläuterte die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Burgoberbach in der Region.

Das Landini-Team freut sich auf den Baubeginn im kommenden Jahr und kann es kaum erwarten, mit den Traktoren in das neue Gebäude einzuziehen.

agricoltura di precisione

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fonire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o clicchi su "Accetta" permetti al loro utilizzo.

Chiudi