Head SCROLL TO START Subtitle

Landini.
Leidenschaft für Innovation seit 1884.

Landini ist die glorreiche und geschichtsträchtige italienische Traktormarke, die seit 1884 zur
Entwicklung der Landtechnik und deren ständigen Innovation beiträgt.

Heute entwickelt und produziert Landini in Italien eine äußerst umfangreiche Traktorenpalette mit zuverlässigen, effizienten und leistungsstarken Modellen, die weltweit geschätzt werden.

Heute entwickelt und produziert Landini in Italien eine äußerst umfangreiche Traktorenpalette mit zuverlässigen, effizienten und leistungsstarken Modellen, die weltweit geschätzt werden.

1884

1884.
Die Landini-Werkstatt.

Giovanni Landini gründet eine kleine Fabrik für die Produktion von Maschinen für die Weinherstellung in Fabbrico, einer Gemeinde in der italienischen Region Emilia.

1910

1910.
Stationärer
12 PS-Motor.

Giovanni Landini baut den ersten stationären Glühkopfmotor, einen horizontalen Einzylinder-Zweitakter.

1915

1915.
Lokomobil mit
30 PS.

Ein stationärer Motor auf einem
leichten und einfach zu bewegenden Wagen dient als Antrieb von Maschinen und Pumpen.
Es ist der Auftakt einer neuen Epoche für die Landwirtschaft.

1925

1925.
Prototyp 25/30.

Es entsteht der erste Landini-Landwirtschaftstraktor: Das Modell 25/30 mit Glühkopfmotor, welches ab 1928 in die Serienproduktion geht.

1932

1932.
Die 40 HP-Modelle.

Aufnahme der regulären Produktion der Traktoren Landini 40 HP, die für das Bestellen großer Ackerflächen optimiert waren.

1934

1934. SUPERLANDINI.

Produktion des Superlandini für große Landgewinnungsprojekte in ganz Italien

1935

1935. Vélite.

Der Landini Vélite wird in sechs verschiedenen Versionen entworfen und produziert.
Er ist für den Einsatz in mittleren Landbetrieben bestimmt.

1941

1941.
BUFALO.

Der Landini Vélite wird in sechs verschiedenen Versionen entworfen und produziert.
Er ist für den Einsatz in mittleren Landbetrieben bestimmt.

1950

1950.
L25 und L45.

Der Landini Bufalo mit
Zweitakt-Glühkopfmotor mit 35/40 PS
geht in Produktion.

1954

1954. Der L35.

Der Halbdiesel (direkteinspritzender
Glühkopfmotor) L35 mit 35-45 PS mit hydraulischem Kraftheber und Heckzapfwelle entsteht.

1955

1955. Der L55.

Es entsteht das Modell L55 mit 55-60 PS, das in der Version A (4 plus 1 Gänge) und B (6 plus 2 Gänge) erhältlich ist. Es ist die leistungsstärkste Maschine mit Halbdieselmotor, die jemals von Landini hergestellt wird.

1956

1956.
LANDINETTA.

Offizielle Präsentation des Landinetta Obstbautraktors.
Im Jahr 1957 unterzeichnet Landini eine Vereinbarung mit Perkins Engines Peterborough über die Produktion britischer Dieselmotoren in Italien.

1959

1959. Der C35.

Bau des ersten Raupentraktors Landini C35.

1973

1973.
6500-7500-8500.

Die Modelle 6500-7500-8500 mit 12/4-Gang-Getriebe gehen in Produktion.

1977

1977. LARGE.

Es entsteht die Large-Serie, die erste in Europa mit einer Leistung von über 100 PS.

1982

1982.
Die
Obstbau-Baureihe.

Die ersten Obstbau-Spezialtraktoren werden hergestellt. Diese gehen 1986 als eigene Obstbau-Baureihe hervor.

1988

1988. Serien 60-70-80.

Die Serien 60, 70 und 80 der mittleren LLeistungsklasse werden durch ein 24/12-Gang-Getriebe erneuert. Das Werk in Fabbrico produziert 13.000 Einheiten.

1997

1997.
Neue Baureihen
LEGEND II
und GLOBUS.

Markteinführung der Legend II-Baureihe in ihren Versionen Top und Techno sowie der im Werk San Martino hergestellten Globus-Baureihe.

1998

1998.
Der MISTRAL.

Aufnahme der Produktion der Baureihe Mistral, die den Eintritt Landinis in das Segment der Kompakttraktoren zeichnet.

2000

2000.
Erneuerung
der Baureihen.

Erneuerung aller raktorenbaureihen mit 50 bis 100 PS. Zusätzlich beginnt
die Produktion der Traktoren Rex Obstbau, Rex Weinbau, Mythos, Ghibli, Atlantis und Trekker.

2002

2002.
VISION.

Fertigung der neuen Vision-Produktfamilie.

2005

2005.
Die
POWERMASTER-Reihe.

Einführung der Traktorserie Powermaster.

2008

2008.
Tractor of the Year.

Die Jury von „Tractor of the Year“ verleiht dem Landini Rex 85S den Titel „Best of Specialized“.

2010

2010.
Neue REX-Baureihe.

Die Baureihe Rex wird erneuert und erreicht nun eine Leistung von bis zu 110 PS. Auf der Eima International wird der Rex 110F zum „Best of Specialized 2011“ gekürt. Zudem werden die Hochleistungstraktoren der Serie 7 sowie die Landwirtschaftstraktoren der 75 bis 100 PS starken Serie 5H eingeführt.

2013

2013.
Neue Serien 6 und 7.

Auf der Agritechnica werden die neuen Serien 6 und 7 mit 4- bzw. 6-Zylinder FPT NEF T4i Motoren präsentiert.

2014

2014.
Die Serie 4.

Die Serie 4 ersetzt die Alpine-Baureihe
und wird erstmals von Deutz AG-Motoren anstelle von Perkins-Motoren angetrieben.

2015

2015. Die Serie 6C.

Die Serie 6C, zwei Modelle mit 110 und 120 PS, ersetzen die Modelle Powermondial.

2018

2018.
Neue Serien 5,
6H und REX4.

Weltpremiere auf der Fieragricola: Die neuen Serien 5 und 6H, die den endgültigen Übergang der Motoren von Perkins auf Deutz AG bekräftigen, werden vorgestellt. Auch der Rex4 mit Servolenkung kommt neu.

2020

2020.
Neue Serie 7.

Einführung der neuen Serie 7 mit Motoren der Stufe V und einem komplett überarbeiteten Design

Social

Follow our Future.

1920 1884 1910 2020 2010 2000 1990 1980 1970 1940

agricoltura di precisione

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fonire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o clicchi su "Accetta" permetti al loro utilizzo.

Chiudi