Landini auf der Eima 20-21: Neue Standard-, Spezial- und Hochleistungstraktoren

Argo Tractors bestätigt seine Teilnahme an der Eima, die zuerst vom 11. bis 15. November 2020 in der Version Eima Digital Preview „online“ und dann vom 3. bis 7. Februar 2021 in einer physischen Version auf dem Messegelände Bologna ausgetragen wird. Argo Tractors wird seine Produktneuheiten und technologischen Innovationen präsentieren und dabei den konstruktiven Dialog mit Vertragshändlern, Geschäftspartnern, Lieferanten und Kunden aus aller Welt fortsetzen.

Landini Serie 4 STUFE V

Im Einklang mit der Landini-Tradition, die Arbeit in der Landwirtschaft nach dem Motto mehr Produktivität und weniger Aufwand zu gestalten, besteht die neue Produktfamilie im Segment „Light Utility“ der Serie 4 Stufe V aus Traktoren, die sich durch Komfort, Leichtigkeit und Effizienz auszeichnen. Erhältlich in als Kabinen- und Plattformversion, eignen sie sich für kleine und mittlere Landwirtschaftsbetriebe, die eine Maschine wollen, die praktisch und erschwinglich ist und jede Art von Arbeit ausführen kann.

Der Landini Serie 4 ist mit einem Kohler-Motor der neuen Generation mit 4 Zylindern und 16 Ventilen, Turbo-Ladeluftkühler und elektronischem Common-Rail-Einspritzsystem ausgestattet. Dadurch erreicht der Traktor eine verbesserte Leistung in Bezug auf die Drehmomentreserve und geringeren Kraftstoffverbrauch, während der 85 Liter-Kraftstofftank für eine lange Betriebsbereitschaft sorgt. Das Engine Memo Switch-System (Motordrehzahlspeicher), das die Motordrehzahl speicher- und abrufbar macht, garantiert einen minimalen Kraftstoffverbrauch im optimalen Verhältnis zur geforderten Leistung. Die Serie 4 umfasst 3 Modelle: 4-060, 4-070 und 4-080 mit einer Motorleistung von 61, 68 bzw. 75 PS.

Das neue Design präsentiert sich mit der innovativen Kabine Total View Slim, die nach Automobilstandards konzipiert wurde, um maximalen Komfort während der Arbeit zu gewährleisten. Zu den Pluspunkten zählen unter anderem das abgesenkte Slim-Dach mit transparenter Dachluke, der flache Fußboden, die Klimaanlage, die ausgezeichnete Schalldämmung, die Ausstattung auf Automobilstandard, das mit dem Lenkrad verbundene Armaturenbrett und die ergonomischen Bedienelemente.

Die ergonomischen Bedienelemente umfassen die Verwendung der einzelnen Instrumente, wie dem neuen POWERSHUTTLE Getriebe 12 V + 12 R mit hydraulischer Wendeschaltung am Lenkrad, und 24 V + 24 R mit HI-LO und mechanischer Wendeschaltung.

Zu den weiteren Vorzügen, die den Landini Serie 4 auszeichnen, gehören die Allradachse mit Selbstsperrdifferential 4WD limited slip, der Radstand von 2.115 mm, der mechanische Kraftheber mit einer Hubleistung von 3.000 kg sowie der Hydraulikkreis bis zu 52 l/m.

Die hervorragende Zugkraft und die große Wendigkeit gewährleisten eine außergewöhnliche Stabilität bei allen Arbeiten und eine perfekte Fahrbarkeit auf der Straße. Ein Ergebnis, das durch die robuste Vorderachse mit serienmäßig integriertem Selbstsperrdifferential und Allradantrieb mit elektrohydraulischer Zuschaltung erzielt wird – große Effizienz beim Frontladereinsatz ist die Folge.

Die gute Wendigkeit wird durch das hohe Schwingvermögen der Achse, die hohe Bodenfreiheit und den 55°-Einschlagwinkel erzielt. Darüber hinaus ermöglicht die hydrostatische Lenkung selbst bei niedrigen Drehzahlen einen sanften Lenkeinschlag.

Die Grundkonfiguration enthält den hydraulischen Heckkraftheber mit hochpräziser mechanischer Steuerung nach Landini-Tradition. Der Kraftheber ist mit Regler für die Senkgeschwindigkeit und einer Positionsverriegelung für den Straßentransfer ausgestattet. Auf Wunsch sind folgende Ausstattungsteile erhältlich: die Kraftheber-Fernbedienung am Heckkotflügel zur autonomen Ankopplung der Anbaugeräte und das ELS-System (Ergonomic Lift System), das durch Heben und Senken des Anbaugeräts mit einem Klick Manöver am Vorgewende beschleunigt, die Arbeitszeiten verkürzt und die Produktivität steigert. Der mechanische Kraftheber verfügt über ein Dreipunktgestänge der Kategorie 2.

Landini REX3 F

Der neue Landini REX3 F, jetzt mit Motor Stufe V, zeichnet sich durch innovative technologische Lösungen, ein neu überarbeitetes Design der Motorhaube und die Möglichkeit zur Auswahl einer Low-Profile-Kabine aus. Diese neue Produktfamilie ist auch Finalist für die prestigeträchtige Auszeichnung Tractor of the Year 2021 in der Kategorie „Best of Specialized”.

Der REX3 F wartet mit 55, 68 und 75 PS auf, über die er dank dem 2,5-Liter-Kohler-Motor mit 4 Zylindern, der über Drehmomentreserven von 50 %, 45 % und 32 % verfügt. Die Motordrehzahlen werden über die Taste Engine Memo Switch verwaltet, mit der die Einstellungen zuerst gespeichert und anschließend abgerufen werden können, um so ein effektiveres Arbeiten zu gewährleisten. Der Dieseltank hat ein Fassungsvermögen von 50 Litern.

Besonders geschätzt werden die kompakten Abmessungen, die das bequeme Arbeiten in Wein- und Obstgärten ermöglichen: Radstand 1.950 mm; Mindestbodenfreiheit 213 mm; Außenbreite von 1350 mm bis 1617 mm; Mindesthöhe des Lenkrades vom  Boden 1.256 mm; Gewicht ohne Ballast 2.200 kg.

Der Landini REX3 F setzt eindeutig auf Vielseitigkeit, aus der er seinen offensichtlichsten Wettbewerbsvorteil zieht. In erster Linie die Option der Low Profile-Kabine – Best in Class in der herkömmlichen Kategorie – mit einer an der Basis 1,16 m breiten, selbsttragenden Struktur, die sich bei einer Gesamtbodenhöhe von mindestens 1,87 m auf 0,86 m am Dach verringert, um die Pflanzenkultur zu schützen und gleichzeitig besten Fahrerkomfort zu gewährleisten. Dazu gesellen sich die breite Türöffnung für einfacheres Einsteigen, das neigbare Lenkrad, das Multifunktions-Armaturenbrett, der Mitteltunnel ohne Hebel, die Klimaanlage. Die Kabine bietet maximale Sicht bei Seitenmanövern, auf Gelände mit starker Hangneigung sowie bei Treibhausanbau.

Wendigkeit und einfache Bedienung bietet auch die Werksoption des Frontkrafthebers mit einer maximalen Tragfähigkeit von 1.000 kg und einer Fahrgestellgeometrie unter der Kabine, die speziell für die Montage unterschiedlicher Ausrüstungen mit Mittelaufhängung entwickelt wurde.

Die Hydraulikanlage wurde speziell für in Weinbergen und Obstgärten arbeitende Profi-Landwirte entwickelt und bietet eine Ölleistung von 30 l/min für die Lenkung und 50 l/min für bis zu 3 Steuergeräte – mit der Möglichkeit, auch vorne einen Hydraulikanschluss zu installieren sowie den hinteren hydraulischen Kraftheber mit mechanischer Steuerung zu unterstützen. ELS (Ergonomic Lift System) mit Shock-Absorber-System und einer Kapazität von 2700 kg sowie zweifach verstellbare Hubarme sind ebenfalls an Bord.

Vielseitigkeit und Komfort machen den REX3 F zu einem Traktor, der perfekt auf die Bedürfnisse des Fahrers zugeschnitten ist: Das Getriebe arbeitet mit mechanischer Wendeschaltung und bietet, mit Kriechganggetriebe, 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge in einem Geschwindigkeitsbereich von 0,4 bis 40 km/h.

Die Vorderachse mit elektrohydraulischer Zuschaltung wird in den Werken von Argo Tractors hergestellt und bietet einen Einschlagwinkel von 55°.

Die 20-Zoll- (GE-Modelle) und 24-Zoll-Hinterräder (F-Modelle) sind auch für Waffle-Felgen geeignet, die hohen Belastungen standhalten können. Dabei ist stets die beste Rundlaufgenauigkeit zwischen Felge und Reifen gewährleistet, um Vibrationen zu minimieren und so den Komfort bei Straßentransfers mit zugehöriger Ausrüstung zu maximieren, wobei auch die maximal zulässige Masse von 4.000 kg eingehalten wird.

Die vielfältigen technischen Neuerungen und Spezifikationen werden abgerundet durch die Kompatibilität mit dem Landini-Flottenmanagementsystem, welches Telemetriedaten, die Möglichkeit der Ferndiagnose und eine effiziente Integration in das After-Sales-System, also eine direkte Verbindung mit der Service-Abteilung, bietet. Dadurch reduzieren sich Ausfallzeiten, beispielsweise für Reparaturen und Wartungen, und die Wirtschaftlichkeit des landwirtschaftlichen Betriebes lässt sich nachhaltig optimieren.

Landini Serie 7 V-Shift

Der Landini Serie 7 V-Shift, bereits Finalist im Wettbewerb Tractor of the Year, findet einen besonderen Platz am virtuellen Stand von Argo Tractors – die Modelle decken den Leistungsbereich von 200 bis 240 PS ab.

Das noch größere Tankvolumen verlängert die Einsatzfähigkeit des Fahrzeugs während des Arbeitstages. Mit einem Radstand von 2.820 mm, einem Leergewicht von 8.300 kg und 13.000 kg bei Volllast bietet er eine Gewichtsverteilung von 46% auf die Vorderachse bzw. 54% auf die Hinterachse für eine möglichst hohe Zugleistung.

Die Serie 7, die der Abgasstufe Stage V entspricht, verfügt über einige Elemente, die vom Stage IV-Modell übernommen wurden. Beispielsweise den typischen Gusseisenrahmen, der den großzügig angelegten, kraftstoffsparenden Motor aufnimmt. Das Fahrgestell erhöht die Solidität des Getriebes, sorgt für geringere Vibrationen, optimiert die Zugkraft, erhöht die Wendigkeit und schließt die Notwendigkeit zusätzlicher Fahrgestelle für Frontanbaugeräte aus.

Das Engine Brake-System ermöglicht es dem Fahrer, durch Verwendung der motorisierten, elektronischen Drosselklappe des Turboladers, das Bremsmoment zu erhöhen, indem die Motorbremse in Verbindung mit den normalen Bremsen des Traktors aktiviert wird.

Die Viscotronic-Kupplung wird vom Kontrollmodul des Motors gesteuert, um eine präzise Modulation der Lüftergeschwindigkeit zu gewährleisten. Die gewählte Lösung garantiert eine bessere Kühlleistung, präzise Lüftersteuerung, weniger Leistungsverlust und eine erhebliche Lärmreduzierung.

Die neue Emissionsgesetzgebung hat auch zur Einführung neuer Stile und Designs geführt. Eine der besten Produktverbesserungen in diesem Bereich ist ein 360-Grad-Sichtwinkel, der durch 20 LED-Scheinwerfer – davon 12 im Dach integriert – gewährleistet wird. Das Dach wurde also neu gestaltet und mit einer Haube im perfekten Landini-Stil ausgestattet.

Hochwertige Materialien, große Ergonomie, Liebe zum Detail, eine geräumige und hochkomfortable Kabine vervollständigen ein Bild der Benutzerfreundlichkeit, Leistung und Produktivität des Landini Serie 7 V-Shift.

Die Serie 7 ist mit einer fortschrittlichen Landini Semi-Active Cab Suspension ausgestattet, die von einer Steuerung kontrolliert wird, die in der Lage ist, das Federungsverhalten anzupassen, um unter allen Einsatzbedingungen ein hohes Maß an Komfort zu bewahren. Diese Komplettlösung der Kabine ermöglicht es, das Federungssystem den Bedürfnissen des Fahrers entsprechend zu verwalten, der zwischen drei verschiedenen Stufen wählen kann.

Was den sicheren Fahrkomfort betrifft, ob auf der Straße oder auf dem Feld, so wartet die Serie 7 mit dem Besten auf, was die Kategorie in Bezug auf das Federungssystem der Vorderachse – mit 100%iger elektro-hydraulischer Verriegelung, automatischer Allradzuschaltung, Differentialsperre und Selbstnivellierung – zu bieten hat.

Eine weitere Neuheit, die durch das neue Fahrzeugdesign ermöglicht wird, ist die Einführung der Lenkradneigung, die über eine Taste elektrisch gesteuert wird. Die Höhenverstellung des Lenkrads wird hingegen mit einem Hebel vorgenommen.

Für die Serie 7 steht ein Frontkraftheber für Hublasten bis zu 3.500 kg zur Verfügung, wobei der Positionssensor direkt in den Gusseisenrahmen integriert ist. Dieses Design garantiert ein hohes Leistungsniveau sowie die langfristige Robustheit des gesamten Getriebes.

Das stufenlose Getriebe mit 4 Fahrbereichen eignet sich besonders für harte Einsätze mit extremem Radantrieb. Die Mindestgeschwindigkeit von 40 m/h (maximal 50 km/h im -Eco-Modus), das Set mit Nasskupplungen, die verstärkten hinteren Untersetzungsgetriebe und eine Zapfwelle (PTO) mit 4 Geschwindigkeitsstufen (mit automatisch einstellbarem Modus und ohne Leistungsbeschränkungen) zählen zu den interessantesten Merkmalen.

Die Serie 7 V-Shift verfügt über eine Hydraulikanlage mit geschlossenem Kreislauf mit 123 l/min und einer separat Lenkpumpe mit 44 l/m. Optional ist die Pumpe Ultra Flow mit 160 l/m erhältlich. Ein weiteres Merkmal des Systems ist die volle Konfigurierbarkeit der elektro-hydraulischen Steuergeräte.

Die Anordnung der Bedienelemente wurde sehr einfach und strutkuriert gehalten, was eine bemerkenswerte Benutzerfreundlichkeit gewährleistet. Zusätzlich wurden neue Menüs für ein zunehmend professionelleres Bedienerlebnis hinzugefügt.

Landini hat das ADS2, Advanced Driving System 2, ein intelligentes elektronisches Fahrsystem, eingeführt, dass das Fahrerlebnis fördern und die Produktivität steigern soll. Es verfügt über eine superkomfortable Lenkung, ein aktives Lenkradmoment, Straßen- und Feldfederungen mit aktiver Dämpfung, eine automatische Neuausrichtung der Räder im Vorwärts- und Rückwärtsgang, ein Multifunktionslenkrad mit aktiver Rückmeldung (Haptik-Vibra), Integration in die Fahrzeugsteuerung und MyHMF für das erweiterte Vorgewende-Management. Darüber hinaus garantiert das PSM Precision Steering Management-System hervorragende Leistungen bei Arbeitsvorgängen, für die Sorgfalt und Präzision unerlässlich sind.

Mit dem Menü MyLights ist es möglich, die Arbeitsscheinwerfer für eine perfekte Sicht in jeder Situation zu programmieren. Die Serie 7 bietet auch eine noch größere Konfigurationsfreiheit der Bedienelemente über das neue Menü MyFunctions, wodurch über den DSM-Monitor (12”-Touch-Monitor) bis zu 5 Tasten mit ebenso vielen Funktionen belegt werden können.

Eine weitere Neuheit, die eingeführt wurde, um die Bodenhaftung und Zugkraft des Traktors zu steigern, ist der Landini EazyGrip, der über ISObus im DSM-Monitor integriert ist. Mit dieser Funktion kann der Reifendruck perfekt für den Feldbetrieb und Straßentransport eingestellt werden. EazyGrip optimiert den Fußabdruck des Reifens, erhöht die Zugkraft und Effizienz, reduziert den Kraftstoffverbrauch, verlängert die Haltbarkeit der Reifen durch minimale Abnutzung und verbessert die Verkehrssicherheit bzw. Manövrierfähigkeit.

Die Konnektivität zwischen dem Fahrer der Serie 7 und der Flotte wird durch das Landini Fleet Management gewährleistet: Ein System, das Geopositionierungsinformationen, telemetrische Daten wie Kraftstoffverbrauch, Arbeitsstunden und Geofencing zur Abgrenzung der zu bearbeitenden Flächen bereitstellt.  Darüber hinaus können Details über die Echtzeitposition, aktuelle Geschwindigkeit, Motordrehzahlen und Tankfüllstände angezeigt werden, wobei entsprechende Diagnosen über den Status des Traktors die Möglichkeit bieten, die Wartungseingriffe klar zu programmieren. Insgesamt werden dadurch Maschinenausfallzeiten deutlich reduziert.

agricoltura di precisione

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fonire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o clicchi su "Accetta" permetti al loro utilizzo.

Chiudi