Landini REX4 Electra – Evolving Hybrid gewinnt den EIMA Technical Innovation Award 2020-21

Der prestigeträchtige Eima International Technical Innovation Award geht erneut an Landini.

Nachdem der Konzern Argo Tractors mit dem Advanced Driving System den Preis bereits im Jahr 2018 gewonnen hat, erhält er nun abermals die Auszeichnung. Dies ist dem System Electra – Evolving Hybrid zu verdanken, welches im Landini REX4 zum Einsatz kommt. Ausgestellt wird der REX4 auf der Eima Digital, dem vom 11. bis 15. November online stattfindenden Messe-Preview sowie bei der physischen Veranstaltung, die vom 3. bis 7. Februar in den Hallen der Messe Bologna geplant ist.

„Für Argo Tractors ist dies eine wichtige Anerkennung, die unser großes Engagement und unsere Investitionen in Forschung und Entwicklung belohnt. Der starke Fokus auf eine innovative Forschungs- und Entwicklungsabteilung lässt unsere Traktoren stets auf dem neuesten Stand der Technologie sein“   kommentiert Giovanni Esposito, Innovationsdirektor von Argo Tractors mit Stolz die Nachricht der erhaltenen Auszeichnung. „Die Weiterentwicklung unserer Produkte bietet dem Kunden die innovativsten Lösungen zur Optimierung der Produktivität und zur Verbesserung der Qualität ihrer Arbeit, wobei der menschliche Faktor nach wie vor im Vordergrund steht. In diesem Sinne wurde das System Electra – Evolving Hybrid – entwickelt, um das Handling, den Komfort und die Benutzerfreundlichkeit von REX4-Traktoren weiter zu verbessern. Dadurch wird Landini den Anforderungen der modernen Kundschaft gerecht und auch die Umwelt wird durch die Anwendung hochmoderner Technologien geschützt.“

Der speziell für Obst- und Weingärten entwickelte Landini REX4 ist vor allem für seine Wendigkeit und Bedienerfreundlichkeit bekannt. Kombiniert mit erstaunlich sparsamen Betriebskosten erfüllt er die Anforderungen anspruchsvollster Kundengruppen.

Ergänzt werden diese Vorzugseigenschaften durch Lösungen, die eine Erhöhung der Effizienz des Traktorsystems mit einbeziehen und den Aufenthalt im Traktor auch bei langen Einsatzzeiten verbessern.

Der Landini REX4 Electra – Evolving Hybrid verfügt über einen innovativen elektrischen Vorderradantrieb mit Einzelradaufhängung und Rückgewinnung der Bremsenergie (Brake Energy Recovery). Außerdem ist er mit einer elektronisch gesteuerten semi-aktiven Kabinenfederung sowie einem halbautomatischen Getriebe, das über einen Multifunktions-Joystick gesteuert wird, ausgestattet.

Der REX4 Electra kommt mit einem 110 PS starken Dieselmotor, einem Reverse-Powershuttle-Getriebe und drei Lastschaltstufen (H-M-L) daher.

Bei diesem in Eigenregie geplanten und durchführten Projekt hat Argo Tractors sowohl alle mechanischen als auch elektrischen Komponenten selbst entwickelt. So gehört den wichtigsten Neuerungen des Traktors ein vollelektrischer Vorderradantrieb mit gefederter Achse, der von zwei unabhängigen Elektromotoren betrieben wird. Zugehörige Sensoren, elektrische Steuerungen, Generatoren und Batterien ermöglichen zudem eine Energierückgewinnung beim Abbremsen der Maschine.

Das gesamte System unterliegt dem PMS (Power Management System), das den effizienten Betrieb aller Komponenten, einschließlich Batterie, überwacht und auch den Motor über entsprechende Kontrollprogramme steuert.

Aus all diesen Neuerungen ist ein moderner Hybridtraktor entstanden, bei dem der Dieselmotor die vorderen Elektromotoren über Generator und Batterie antereibt und kontinuierlich mit den herkömmlichen mechanischen hinteren Achsantrieben „spricht“. So wurde im Grunde ein Parallelhybrid verwirklicht, der völlig unabhängig vom mechanischen Verhältnis zwischen Vorder- und Hinterachse ist.

Die Kombination aller technologischen Anpassungen garantiert eine Kraftstoffeinsparung von 10%, einen um 15% größeren Lenkwinkel und eine höhere Stabilität bei Transportarbeiten.

Für noch mehr Komfort wird schließlich noch eine neue, elektronisch gesteuerte Federung der Kabine bereitgestellt, die auf einem semi-aktiven System beruht. Die gefederte Kabine verfügt über zwei passive, vordere Federungen und zwei elektronisch gesteuerte, hydraulische Stoßdämpfer zur Vibrationsreduzierung hinten. Eine Steuereinheit erfasst die Traktorbewegungen und Unebenheiten des Bodens und regelt kontinuierlich und in Echtzeit die Kabinendämpfung. Auch in diesem Fall kann von einem Hybridsystem gesprochen werden – einem ausgewogenen Verhältnis zwischen einem „weichen“ Verhalten zur Absorption von Vibrationen und einem „starren“ Verhalten, um zu verhindern, dass die Kabine die Hubbegrenzer berührt.

Auch der verbesserte Komfort ist gut wahrnehmbar – sei es auf dem Feld als auch im Straßeneinsatz.  Es werden 15% weniger Vibrationen auf den Fahrer übertragen.

Schließlich bleibt zu erwähnen, dass der neue Hybridtraktor über ein halbautomatisches Schaltgetriebe verfügt, ein Multifunktions-Joystick den herkömmlichen Geschwindigkeitshebel in der Kabine ersetzt und die elektronische Steuerung (ECU) von ebenjenem Joystick die Geschwindigkeitsanpassung empfängt (und mit den Daten des aktuellen Traktorstatus, die von entsprechenden Sensoren aufgezeichnet werden, abgleicht). Die Vorteile liegen auf der Hand: Automatisches Schalten ist möglich, es befindet sich ein mechanischer Hebel weniger in der Fahrerkabine (drive by wire), die Geräuschbelastung für den Fahrer ist reduziert und es werden weniger Schadstoffe ausgestoßen.

Der REX4 Electra – Evolving Hybrid – ist ein weiterer Beweis dafür, mit welcher Leidenschaft Landini die Entwicklung der landwirtschaftlichen Mechanisierung vorantreibt und sich weltweit als unbestrittener Protagonist der Branche behauptet.

agricoltura di precisione

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fonire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o clicchi su "Accetta" permetti al loro utilizzo.

Chiudi